Liebe Honig- und Bienenfreunde,

herzlich Willkommen auf der Homepage der Imkerei Stahlhut. Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit mit den Bienen näher bringen. Wenn Sie Lust auf Imkern, Met oder ein Glas Honig bekommen haben, so finden Sie unsere Kontaktdaten im Impressum, nehmen direkt Kontakt mit uns auf oder Sie schreiben uns eine E-Mail an folgende Adresse: info@imkerei-im-leinetal.de

 

Die Imkerei Stahlhut wünscht Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf diesen Seiten.

 

 

 

Das Bienenjahr: 2016, 2015, 2014, 2013, 2012

 

*UPDATE 30.12.2014*

Am Samstag war die Temperatur um 0 Grad und es war trocken. Gute Voraussetzungen zur Restentmilbung der Völker mittels Oxalsäure. Wie jedes Jahr zeigten sich einige Völker schwach - diese werden nächstes Jahr vereinigt -, einige sehr stark und viele dazwischen. Drei Völker zeigten sich gar nicht. Dort hat die Varroa zugeschlagen. Zugeschlagen, obwohl eine Brutentnahme und eine Behandlung mit Ameisensäure vorgenommen worden ist.

*UPDATE 02.12.2014*

Nach längerer Pause - aufgrund einer beruflichen Fortbildung - sieben neue Updates auf einen Schlag.

Die letzten Tagen waren frostig, so dass auch die letzten Völker jetzt aus der Brut gehen werden. In zwei bis drei Wochen ist dann ein günstiger Termin zur Varroabehandlung mit Oxalsäure. Das Bieneninstitut Celle hat zu diesem Thema auch einen Infobrief verfasst.

*UPDATE 02.12.2014 / 16.11.2014*

Nachdem uns das Wetter mit teilweise sommerlichen Abschnitten verwöhnt hat, hat der Herbst jetzt doch Einzug gehalten.

*UPDATE 02.12.2014 / 01.11.2014*

Es ist Anfang November, wir haben Sonnenschein, blauen Himmel und über 20 Grad. Würde nicht so viel Laub auf der Erde liegen, könnte man meinen, es wäre Frühling oder Sommer. Die Bienen haben das gute Wetter genutzt und Pollen gesammelt.

*UPDATE 02.12.2014 / 28.09.2014*

Bienenstand am 28.09.2014 nach erfolgter Auffütterung. Die Bienenvölker sollen ca. 42 Kg mit Zargen, Boden und Deckel wiegen. Zu beachten ist hierbei aber, dass unser Holzboden etwa 4 Kilo mehr als ein Segebergerboden wiegt.

*UPDATE 02.12.2014 / 11.09.2014*

Nach der Schleuderung erfolgte die Auffütterung der Bienenvölker, sowie die Varrobehandlung mittels Ameisensäure per Schwammtuch. Wir hoffen auch dieses Jahr auf eine gute Überwinterung mit wenig Verlusten. Um die Varroa in den Völkern zu verringern, haben wir auch dieses Jahr Anfang Juli die gesamte Bienenbrut aus den Völkern entnommen (siehe auch Brutentnahme).

*UPDATE 02.12.2014 / 26. Juli 2014*

Nach Abschleuderung der Rapsernte ging es für den Großteil unserer Völker wieder zurück auf den Hauptstand. Ein kleiner Teil wurde in den Osterwald gebracht, um Wald- und Blütenhonig ernten zu können.

Am Hauptstand konnte dieses Jahr, neben der Sommertracht, auch wieder Linenhonig geerntet werden. Die Ernte fand Wochenende 26./27. Juli statt.

*UPDATE 02.12.2014 / 25. Mai 2014*

Am Wochenende 24./25. Mai haben wir dieses Jahr den Rapshonig geschleudert. Die Erntemenge bewegte sich im Standard, so dass das Honiglager wieder gefüllt werden konnte.

*UPDATE 19.05.2014*

Gute drei Wochen ist es her, da sind wir in den Raps gewandert. Nun ist der Raps so gut wie abgeblüht und in den nächsten Tagen wollen wir die Ernte einfahren.

*UPDATE 27.04.2014 Ab in den Raps*

Vor zwei Wochen hat der Raps begonnen zu blühen. Die erste Woche haben die Völker genutzt um die Vorräte an Pollen und Nektar für die Aufzucht ihrer Brut aufzustocken. Dadurch war bis letzte Woche kaum bis gar nichts im Honigraum angekommen. Heute wurden wir positiv überrascht. Innerhalb einer Woche wurde teilweise der erste Honigraum gefüllt. So kann es weitergehen!

*UPDATE 13.04.2014 Ab in den Raps*

Seit letzter Woche stehen unsere Völker im Raps und haben auch bereits den ersten Honigraum erhalten. Bei der Kontrolle am gestrigen Tag konnte noch keine Schwarmstimmung festgetellt werden, aber diese dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Wenn das Wetter die nächsten Wochen mitspielt, können wir uns - im Gegensatz zum letzten Jahr - wieder auf eine gute Rapsernte freuen.

*UPDATE 09.03.2014 Frühling*

Bei frühlingshaften Temperaturen haben wir am gestrigen Tag den Bienenvölkern den Baurahmen gegeben und die Völker auf Weiselrichtigkeit hin überprüft. Zwei Völker scheinen keine Königin zu haben. Sollte sich das am kommenden Wochenende bewahrheiten, heißt das so früh im Jahr, dass die beiden Völker aufgelöst werden müssen. Eine Nachzucht einer Königin ohne begattungsfähige Drohnen ist leider Sinnlos.

Anbei ein paar Impressionen vom heutigen Tag:

*UPDATE 04.03.2014*

Ist es Frühling oder noch Winter? Für die Bienen scheint jedenfalls Frühling zu sein, sie sammeln bereits kräftig Pollen und sind am Brüten. Daher muss jetzt unbedingt auf den Futtervorrat geachtet werden!

*UPDATE 07.02.2014*

In Hannover konnten wir eine weitere Verkaufsstelle dazugewinnen und zwar die Einkaufsgemeinschaft Nordstadt. Ab sofort können Sie in der Haltenhoffstraße 38 in 30167 Hannover unseren Honig und viele weitere Produkte erwerben. Der Flyer der EKG Nordstadt kann hier heruntergeladen werden.

*UPDATE 21.01.2014*

Vom Bieneninstitut Celle wurde letzte Woche eine Rundmail zum Thema Futterversorgung der Bienenvölker verschickt. Aufgrund des warmen Wetters in der letzten Zeit sind einige Völker bereits verstärkt in Brut gegangen. Da der Winter doch noch kommen soll, kann es dann zu einem Futterengpass kommen, da die Völker zur Wärmung der Brut viel Energie (Futter) benötigen. Das PDF kann man hier herunterlafen:

Sehen die Völker bald so wie in 2010 bzw. in 2013 aus ?!

*UPDATE 21.01.2014*

Ein neues Jahr hat begonnen und damit die Seite übersichtlicher wird, wurden die Beiträger aus 2013 verschoben. Sie sind aber weiterhin hier anzusehen.