2012

 

 

Das Bienenjahr: 2016, 2015, 2014, 2013, 2012

 

*UPDATE 23.12.2012 OS-Behandlung*

Am vergangenem Wochenende haben wir unsere Bienenvölker mit Oxalsäure gegen die Varroamilbe behandelt. Leider hat es uns dieses Jahr seit Jahren wieder erwischt, zwei Völker waren nicht mehr da. Sehr ärgerlich, weil es Ableger mit einer jungen Königin waren. Dies wird uns aber veranlassen unser Varroa-Bekämpfungskonzept für unsere Ableger noch einmal zu überdenken.

 

*UPDATE 05.12.2012 Glöckchenmarkt Duingen*

Die Imkerei Stahlhut wird auf dem Duinger Glöckchemarkt am 16.12.2012 vertreten sein. Kommen Sie doch vorbei und probieren unseren Honig und Met!

 

*UPDATE 04.12.2012 Elzer Weihnachtsmarkt*

Bei winterlichen Temperaturen haben wir am Wochenende mit unserem Stand den Elzer Weihnachtsmarkt beschickt und dort Kakao, Honig und (heißen) Met angeboten. Der (heiße) Met wurde von vielen Besuchern zum "aufwärmen" genutzt und so konnten wir viele interessante Gespräche führen.

 

*UPDATE 04.11.2012 Waben schmelzen*

Am Wochenende war es für die Bienen zu kalt und sie blieben lieber im warmen Stock. Das hat uns die Möglichkeit gegeben alte Waben, die wir im Laufe des Bienenjahres aus den Bienenvölkern geholt haben, auszuschmelzen. Dazu wurde in einem großen Kessel Wasser erhitzt, in dem die Waben ausgeschmolzen wurde. Das Wasser/Trester/Wachs-Gemisch wurde danach durch ein Sieb gegeben und zum Schluss kam ein Wachsblock heraus. Dieser könnte noch gereinigt und danach das Wachs zu Kerzen gegossen werden oder man tauscht das Wachs im Imkerfachhandel gegen neue Mittelwände ein.

 

*UPDATE 21.10.2012*

Das sonnige Wochenende haben wir nicht nur genutzt um ein letztes mal zu Grillen, sondern auch, um unsere Völker vor dem Specht zu schützen. Der Grünspecht hat uns in den letzten Jahren regelmäßig besucht und dabei teilweise faustgroße Löcher in unsere Beuten geschlagen, um an die dahintersitzenden Bienen zu gelangen. Um dies zu verhindern, haben wir unsere Völker mit Draht umwickelt.

Die Bienen haben auch das warme Wetter genutzt und reichlich Pollen und Nektar gesammelt.

*UPDATE 03.10.2012*

Heute ist Tag der deutschen Einheit. Für die meisten von uns ein freier Tag, nicht so für unsere Bienen. Diese haben auch heute wieder Pollen gesammelt. Der Pollen wird für die Aufzucht der Bienen im nächsten Frühjahr (Februar, März) benötigt, wenn in der Natur noch kein frischer Pollen angeboten wird.

*UPDATE 25.09.2012*

Die Völker sind aufgefüttert und gegen die Varroa behandelt, es ist Ruhe in die Imkerei eingekehrt. Zeit, um einige kleine Updates an der Homepage durchzuführen. So wurden die Preise für unsere Honige hinzugefügt und eine Preisliste online gestellt.

Besonders möchte ich auf unseren Met hinweisen. Er wurde mit unserem Rapshonig angesetzt und mit Ingwer verfeinert.

*UPDATE 26.08.2012*

Die Honigseiten wurden aktualisiert bzw. für den neuen Honig aus 2012 erstellt. Viel Spaß beim Durchstöbern unserer Honige.

*UPDATE 24.08.2012 Es ist Linde!*

Gestern kam vom Bieneninstitut Celle das Ergebnis unserer Honiguntersuchung, die wir von unserer Schleuderung am 29.07.2012 in Auftrag gegeben haben. Die Farbe und der intensive Geschmack haben es schon angedeutet und Celle hat es uns bestätigt, dieses Jahr gibt es wieder Lindenhonig. Passend zum Erhalt des Untersuchungsergebnis, wurden auch schon bereits die ersten Gläser abgefüllt und stehen zum Verkauf bereit.

Das komplette Prüfungsergebnis steht hier zum Download bereit. Interessant ist auch wieder die Seite 2 des Prüfberichts. Dort werden sämtliche in der Untersuchung gefunden Pollen aufgelistet. Ist eine Pflanze aus Ihrem Garten dabei?!

 

*UPDATE 03.08.2012 Varroabehandlung*

Nachdem die Bienen am 29.07.2012 bereits eine erste Gabe Futter erhalten haben, haben wir heute die Futterzargen wieder heruntergenommen, denn es stand die Varroabehandlung an. In der Imkerei Stahlhut wird nur mit organische Säuren behandelt. In der Galierie Varroabehandlung können Sie sich Fotos und weitere Hinweise dazu ansehen.

Über das Jahr hinweg schneiden wir die Drohnenbrut aus und damit auch die Varroen, die sich zu diesem Zeitpunkt in den Drohnenwaben enthalten. Warum das ganze sieht man auf dem Foto. Ein kleines Stück Drohnenbrut, mit vielen Varroen, die jetzt keinen Schaden mehr anrichten können.

 

*UPDATE 03.08.2012 Indisches Springkraut*

Nach einem Tag Arbeit an den Bienen wollten wir uns etwas entspannen und entschlossen uns an der Leine zu angeln. Auf der gegenüberliegenden Uferseite empfing uns ein "Wald" voller Springkraut. Springkraut ist zu dieser Jahreszeit für Bienen und andere Insekten der Nektar und Pollenspender. Die Bienen müssen, um an den Nektar zu gelangen, tief in die Blüte krabbeln und werden dabei komplett mit weißem Pollen bedeckt. In Imkerkreisen ist dann immer von "Geisterbienen" die Sprache.

*UPDATE 29.07.2012*

Am Freitag haben wir den Bienen ihren Wintervorrat (Honig) weggenommen und im Gegenzug bekommen sie dafür von uns als Ersatz Zuckersirup. Der Sirup wird von den Bienen anstelle des Honig eingelagert und dient den Bienen in den Wintermonaten vor allem als "Treibstoff" zur Produktion von Wärme.

 

*UPDATE 28.07.2012*

Dieses Wochenende steht ganz im Zeichen der Sommertracht. Am Freitag wurden die Honigzargen von den Völkern geholt und Samstag und Sonntag wird der Honig geschleudert. In den letzten Jahren hatte die Sommertracht eine dunkle Färbung, aber dieses Jahr ist sie wieder - wie auf den Fotos zu erkennen - sehr hell.

 

*UPDATE 01.07.2012*

Die Bienenvölker befinden sich seit der Rapsernte zurück auf Ihrem Heimatstand in Elze und sammeln den Nektar für unsere aromatische Sommertracht.

Hauptbestandteil der Sommertracht ist der Nektar der Linde. Die Bienen sammeln den Nektar z.B. von den Bäumen, die am Lindenweg stehen. Diese Bäume stehen nah an der Saale und können auch bei großer Hitze, dank der nahen Wasserversorgung, noch Nektar produzieren.

Natürlich wird nicht nur von der Linde gesammelt, auch andere Pflanzen werden besucht, um Nektar und Pollen zu sammeln. Eine Aufstellung der beflogenen Blumen können Sie in der Analyse unserer Sommertracht von 2011 nachlesen. Die Manigfaltigkeit der beflogenen Blumen findet sich auch in den Pollenwaben wieder.

 

*UPDATE 28.05.2012 Rapshonigernte*

Über Pfingsten wurde in der Imkerei Stahlhut der Rapshonig (Bild 1) geerntet. Dafür wurde am Donnerstag die Bienenflucht eingesetzt (Bild 2). Diese Funktioniert wie eine Fischreuse. Die Bienen gehen durch die Bienenflucht aus dem Honigraum in den Brutraum, kommen aber nicht mehr zurück. Dadurch ist es möglich den Honigraum ohne Bienen abzunehmen. Samstag wurden die Honigzargen auf den Anhänger geladen (Bild 3) und Samstag und Sonntag ausgeschleudert. Die nächsten Tage wird der Honig gerührt (Bild 4) und dann in Gläser zum Verkauf abgefüllt.

*UPDATE 01.05.2012*

Der Raps steht in voller Blüte und bei bestem Wetter haben die Bienen bereits eine Menge Rapshonig eintragen. Am Wochenende haben wir bei der Kontrolle noch keine ausgeprägte Schwarmstimmung feststellen können, haben aber bereits den zweiten Honigraum gegeben.

 

*UPDATE 15.04.2012 Rapswanderung*

Am gestrigen Tag haben wir unsere Bienen in den Raps gestellt. Ein paar Bilder dazu können Sie in der Fotogalerie im Unterpunkt Rapswanderung anucken.

*UPDATE 01.04.2012*

Heute haben wir unseren Standplatz für die Rapsernte angeschaut. Der Raps hat die letzten Wochen einen riese Sprung gemacht und in 14 Tagen, spätestens drei Wochen können wir mit unseren Bienen in den Raps wandern. Das Foto zeigt das Rapsfeld am heutigem Tag, noch ist alles grün, aber bald strahlt das Feld gelb.

*UPDATE 24.03.2012*

Bei bestem Frühlingswetter haben wir heute bei unseren Bienen die untere Zarge entnommen und im gleichem Schritt ein neue Zarge aufgesetzt. Teilweise ist schon Brut in der unteren Zarge, so dass wir nicht alle Rämchen komplett entnehmen konnten. Die Bienen holen von den Weiden Pollen und Nektar in großen Massen. Anbei ein kleines Video, das das Treiben am Bienenstock zeigt:

 

 

*UPDATE 03.03.2012*

Den sonnigen und warmen Tag haben wir heute genutzt, um die Böden bei unseren überwinterten Völkern zu tauschen bzw. zu reinigen. Diese Gelegenheit habe ich gleich genutzt und habe vom stattlichen Bienenflug ein Video gedreht:

 

*UPDATE 29.01.2012*

Die Verkaufsstellen für Elze und Hannover wurden hinzugefügt, sowie eine Fotogalerie mit sehenswerten Fotos von Bienenbesuchen an Blüten.

 

*UPDATE 28.12.2011*

Mit dem heutigen Update wurden die Honigeschreibungen folgender Sorten online gestellt: Frühtracht 2011, Rapshonig 2011, Sommertracht 2010, Sommertracht mit Linde 2010 und Wald- und Blütenhonig 2010. Viel Spaß beim Stöbern.

 

*UPDATE 11.12.2011*

Eine zweite Fotogalerie - inklusive zwei Videos - eines abgehenden Schwarms wurde hinzugefügt. Viel Spaß beim Schmökern.

 

*UPDATE 10.12.2011*

Die ersten Links wurden hinzugefügt

 

*UPDATE 09.12.2011*

Die erste Fotogalerie wurde eingefügt. In dieser Fotogalerie befinden sich vier Fotos mit einer rot gekennzeichneten Bienenkönigin. Viel Spaß beim entdecken!